Neumann TLM107

TLM107_Z

CHF 1.299,00 CHF 1.299,00

Enthält 8% MwSt.
zzgl. Versand

Vergriffen

Art.-Nr.: sku_8720. Kategorien: , . Stichworte: , , , . Marke:


Akustische ArbeitsweiseDruckgradientenempfänger
RichtcharakteristikKugel, breite Niere, Niere, Hyperniere, Acht
Übertragungsbereich20 Hz…20 kHz
Feldübertragungsfaktor bei 1 kHz an 1 kOhm11 mV/Pa
Nennimpedanz50 Ohm
Nennlastimpedanz1 kOhm
Ersatzgeräuschpegel, CCIR1)22 dB
Ersatzgeräuschpegel, A-bewertet1)10 dB-A
Geräuschpegelabstand, CCIR1) (rel. 94 dB SPL)72 dB
Geräuschpegelabstand, A-bewertet1) (rel. 94 dB SPL)84 dB
Grenzschalldruckpegel für K < 0,5%2)141 dB
Grenzschalldruckpegel für K < 0,5%2) mit Vordämpfung -6 dB147 dB
Grenzschalldruckpegel für K < 0,5%2) mit Vordämpfung -12 dB153 dB
Maximale Ausgangsspannung10 dBu
Speisespannung (P48, IEC 61938)48 V ± 4 V
Stromaufnahme (P48, IEC 61938)3,2 mA
Erforderlicher SteckverbinderXLR3F
Gewichtca. 445 g
Durchmesser64 mm
Länge145 mm

(Ohne Spinne)

Klassische Proportionen mit sympathischem Styling und frischen Ideen – das TLM 107 verkörpert voll und ganz die Neumann-Philosophie: Innovation aus Tradition. Fernab jeder Vintage- oder Retro-Nostalgie präsentiert sich das TLM 107 als selbstbewusst-modernes Studiomikrofon mit Referenzcharakter. Sein enormes Leistungsspektrum und die hohe Abbildungspräzision, ganz nah am Original, machen das TLM 107 universell einsetzbar und eröffnen ungekannte Gestaltungsfreiheit in Mix und Post-Production.
Neumann-Engineering
Der neu entwickelte, und speziell auf dieses Mikrofon abgestimmte, Schallwandler begeistert mit einer fantastischen Impulstreue. Ungewöhnlich für eine Großmembrankapsel ist auch die hohe Konsistenz der fünf Patterns, Kugel, Niere, Acht, mit den Zwischenstufen Breite Niere und Hyperniere. Das TLM 107 liefert nicht nur in der Nierenstellung ein optimales Klangergebnis, sondern auch bei allen anderen Richtcharakteristiken höchste Präzision über den gesamten Frequenzbereich. Das Klangbild bleibt stets ausgewogen mit einer nahezu linearen Wiedergabe bis 8 kHz und einer weichen Anhebung der obersten Frequenzen, die Stimmen Präsenz und Frische verleiht. Dabei wurde besonderer Wert auf die natürliche Reproduktion von Sprachlauten gelegt, insbesondere der kritischen S-Laute. Akustisch optimiert wurde der Einsprechkorb für eine geringe Anfälligkeit gegenüber Popplauten. Darüber hinaus arbeitet der Schallwandler randkontaktiert, wobei sich beide Membranen auf Masseniveau befinden. Konkret bedeutet dies eine deutlich geringere Anfälligkeit gegenüber Staub und Feuchte.
Kompromisslos im Sound-Design
Die übertragerlose Schaltung bietet hohe Linearität und große Dynamik. Das Eigenrauschen von nur 10 dB-A ist praktisch unhörbar, gleichzeitig ist das TLM 107 sehr pegelfest. Der Grenzschalldruckpegel liegt bei 141 dB SPL und kann mittels Vordämpfung (Pad) auf bis zu 153 dB SPL erhöht werden. Somit überträgt das TLM 107 selbst lauteste Instrumente ohne Verzerrungen. Die Tiefenabsenkung mit den Stellungen linear, 40 Hz und 100 Hz ist präzise auf die Recording-Praxis abgestimmt. Die 40-Hz-Stellung beschneidet nebenwirkungsfrei den Störschall unterhalb des Grundtonbereichs (die offene E-Saite des Kontrabasses liegt bei 41 Hz), während die 100-Hz-Stellung auf Sprache/Gesang optimiert wurde (100 Hz entspricht den tiefsten Tönen eines Baritons).
Innovativ im Bedienkonzept
Erstmals bei einem Mikrofon werden sämtliche Schaltfunktionen intuitiv von einem Navigationsschalter gesteuert. Ein optisches Highlight ist die beleuchtete Pattern-Anzeige im Chromring, während die Schaltzustände von Pad und Low Cut von LEDs links und rechts des Schalters angezeigt werden. Um Sänger nicht zu irritieren, wurden Schalter und Display rückseitig angeordnet. Nach zehn Sekunden erlöschen die Anzeigen selbsttätig.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.