Korg Volca Nubass

CHF 199,00 CHF 199,00

Enthält 7,7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: 1-2 Werktage (an Lager)

Vorrätig

Artikelnummer: 900225. Kategorien: , . Schlüsselworte: , . Marke:


Tastatur
Multi Touch Keyboard / Step Taster
Synthesizer
Art
Analogsynthese
Maximale Polyphonie
1
Architektur
VTO (Oscillator, Sub-Oscillator), VCF, VCA, EG, LFO, Overdrive
Sequencer
Parts
1
Anzahl Steps
16 (mit Pattern-Chain-Funktion)
Anzahl speicherbarer Patterns
16 (Pattern 1 – 10 sind ab Werk vorbelegt)
Anschlüsse
Audioausgang
Kopfhörers (3,5 mm Stereo Miniklinke)
Sync
Sync In (3,5 mm Miniklinke, maximaler Input Level: 20V), Sync Out (3,5 mm Miniklinke, maximaler Output Level: 5V)
MIDI
MIDI In
Stromversorgung
Batterielaufzeit
Bis zu 8 Stunden (bei Verwendung von Alkali Batterien)
Stromversorgung
6 x AA Alkali Batterien battery, 6 x AA Nickel-Metall-Hybrid-Batterien oder optional erhältliches KA-350 Netzteil
Diverses
Im Lieferumfang enthalten
Sechs AA Alkali-Batterien zum Überprüfen der Funktionalität, Sync-Kabel
Optional erhältliches Zubehör
KA-350 Netzteil, SEQUENZ CB-4VOLCA Hardcase, SEQUENZ CC-VOLCA Semi-Hardcase
Abmessungen (B x T x H)
193 × 115 × 46 mm
Gewicht
370 g (ohne Batterien)

Ein mächtiger Bass-Synthesizer mit einer Klangquelle, die auf einem Vakuumröhren-Oszillator basiert.

Die Acid Bass Machine mit herausragender Modulation und Distortion

Selbst heute, wo es digitale Technik elektronischen Instrumenten erlaubt, jeden vorstellbaren Klang zu simulieren, sucht man noch immer die warmen Obertöne und harmonischen Verzerrungen, wie sie durch analoge Vakuumröhren erzeugt werden. Dieser besondere Klang zeichnet sich vor allem durch eine eigene Qualität aus, die mit Worten kaum zu beschreiben ist, und die sich nicht in einer Frequenzkurve festhalten lässt; es handelt sich einfach um den unverwechselbaren Röhrensound.

Der volca nubass ist der erste Analogsynthesizer, dessen Oszillator mit einer Nutube, der Vakuum-Röhre der neusten Generation, ausgestattet wurde. Die Kombination aus Vakuumröhre und analoger Klangerzeugung steht für einen besonders warmen, fetten und obertonreichen Klang. Das bekannte Ladder-Filter auf Transistorbasis liefert den Sound einer klassischen Bass-Machine, gepaart mit Overdrive und einer gewaltig klingenden Distortion.

Eine Acid Bass Machine der nächsten Generation kombiniert klassischen Klang mit den Vorzügen modernen Synthesizerdesigns. – Der volca nubass!

Fusion eines neuentwickelten Röhrenoszillators mit einem klassischen Ladder-Filter

Bahnbrechende Nutube-Technologie als Herzstück des volca nubass

Die Nutube ist mit zwei voneinander unabhängigen Trioden ausgestattet. Eine davon wird im Oszillator verwendet, um entweder eine Sägezahnwelle oder eine Rechteckwelle zu erzeugen. Die zweite Triode wird in der Drive-Schaltung des Suboszillators verwendet, der eine Oktave tiefer für zusätzlichen Druck und Wärme sorgt. Sowohl der Oszillator als auch der Suboszillator verwenden ein Schaltungsdesign, das den harmonischen Grundcharakter hervorbringt, den nur eine echte Vakuumröhre liefern kann.

Transistor Ladder Low-Pass-Filter für einen charakteristischen Klang

Das Low-Pass-Filter definiert den Klang dieser Bass Machine. Hier findet ein Transistor Ladder Design Verwendung, das auch in klassischen, analogen Bass-Synthesizern zu finden ist. Dieses Filter besticht durch eine einzigartige Dynamik, da es den Klang stärker beeinflusst, als ihn einfach nur hell oder dunkel klingen zu lassen. Seine breite Palette an klanglichen Möglichkeiten prädestinieren es für den Einsatz in den unterschiedlichsten Dance Music Genres. So lassen sich beispielsweise die charakteristischen Modulationen erzeugen, die für Acid House typisch sind, oder – mit erhöhter Resonanz – Sounds mit besonders scharfem Klangcharakter, die sich besonders gut für Techno eignen.

Analoge Drive-Schaltung

Der volca nubass ist mit einem Overdrive-Effekt ausgestattet, der sich am analogen Schaltkreis einer klassischen Stompbox orientiert. Wird der Regler nach rechts gedreht, erfährt die Lautstärke eine Kompression mit leichter Verzerrung, die die Bass-Sounds angenehm anreichert. Der Tone-Regler kontrolliert dabei die Intensität der hohen Frequenzen.

Intuitives Performen und Komponieren mit dem volca Sequencer

Ein 16-Step-Sequencer zum Automatisieren verschiedener Parameter

Der volca nubass ist mit einem 16-Step-Sequencer ausgestattet, der eine Vielzahl an Funktionen bietet. In Verbindung mit einem Drum-Computer lassen sich so ganz einfach Rhythmustracks und musikalische Loops erzeugen. Wie im Rest der volca-Serie lassen sich die 16 Taster für die Programmierung des Step-Sequencers nutzen, oder aber auch als Tastatur für Echtzeit-Recording. Die Chain-Funktion ermöglicht es, mehrere Sequencer Pattern nacheinander abzuspielen, wodurch sich bis zu 16 verschiedene Sequenzen miteinander verketten lassen. Die Motion-Sequence-Funktion erlaubt es, Reglerbewegungen aufzuzeichnen, um den Klang im zeitlichen Verlauf zu verändern. Diese Funktion kann z. B. zum Erstellen von Loops oder auch für dynamische und originelle Live-Performances verwendet werden. Bis zu 16 Sequencer Patterns mit jeweiligen Motion-Sequenzen können im internen Speicher abgelegt werden.

Drei Funktionen, die den volca nubass zum Grooven bringen

Der Sequencer des volca nubass liefert drei Funktionen, die die typischen Akzent- und Slide-Techniken ermöglichen, die für den charakteristischen Acid Bass typisch sind. Diese Transpose-, Accent- und Slide-Funktionen sind über den Step-Sequencer zugänglich und einstellbar. Die Transpose-Funktion spielt eine Note eine oder zwei Oktaven höher. So bringt sie Bewegung in die Bass Line, bleibt aber innerhalb der eingestellten Tonleiter. Die Accent-Funktion betont eine Note und erzeugt so eine höhere Dynamik, wodurch ein ausdrucksstärkerer Rhythmus entsteht. Und die Slide-Funktion erzeugt einen fließenden Übergang zwischen zwei Noten, was im Acid Sound kaum wegzudenken wäre. Nutzen Sie diese Funktionen, um Ihren Sequenzen einen eigenen Groove zu verleihen, und der volca nubass wird Ihre Performances und Kompositionen sofort lebendiger erscheinen lassen. Alle diese drei Funktionen können außerdem mit Zufallsparametern programmiert werden. Zusätzlich zum Erzeugen unvorhersagbarer Pattern lassen sich auch verschiedene Einstellungen per Zufallsfunktion steuern, um noch mehr Variation in die Pattern zu bringen und somit zu völlig unerwarteten und überraschenden Ergebnissen zu gelangen.