Doepfer A-110-4 Quadrature VCO Special Edition Blau-Weiss

CHF 145,00 CHF 145,00

Enthält 8% MwSt.
zzgl. Versand

Vergriffen


Technische Details Breite: 8 TE Anschlüsse: 1V/Oct-Eingang XFM-Eingang LFM-Eingang Sine-Ausgang Cosine-Ausgang Über den Hersteller Das Modularsystem im Eurorack mit nur 3 HE-Einbauhöhe ist im Wesentlichen die Entwicklung von Dieter Doepfer aus München. Aufgrund ihrer klassischen Gestaltung sind seine Module schnell verständlich, vielfältig anwendbar und lassen oft sogar Raum für eigene Eingriffe durch Modifikationen. Die Montage ist einfach. Module, Patchkabel und anderes Zubehör sind im Gegensatz zu den meisten Kleinherstellern in der Regel stets lieferbar.

A-110-4 ist ein sogenannter Thru Zero Quadrature VCO. Quadratur bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Oszillator eine Sinus- und eine Cosinus-Wellenform gleichzeitig ausgibt.
Der Ausdruck „Thru-Zero“ bedeutet, dass auch „negative“ Frequenzen erzeugt werden können. Allerdings ist diese Aussage etwas irreführend, da negative Frequenzen nicht wirklich existieren. In diesem Zusammenhang bedeutet „negativ“ einfach nur, dass die Sinus-/Cosinus-Wellen „still stehen“ und aufhören zu schwingen, sobald die lineare Steuerspannung 0V erreicht und in die „entgegengesetzte Richtung“ weiter schwingen, sobald die lineare Steuerspannung negativ wird.

Das Modul unterteilt sich in die Abschnitte: linear und exponentiell. Der exponentielle Abschnitt setzt sich aus dem „XTune“ Regler, dem 1Volt/Oktave Eingang und dem „XFM“-Eingang mit dazugehörigem Abschwächer zusammen. Die Summe dieser drei Spannungen ergibt die exponentielle Steuerspannung. Der lineare Abschnitt besteht aus dem Regler „LFreq“ und dem „LFM“-Eingang samt dazugehörigem Abschwächer. Die lineare Steuerspannung ergibt sich aus der Summe dieser zwei Spannungen. Mittels einer zweifarbigen LED lässt sich die Polarität der linearen Steuerspannung ablesen (Rot=positiv, Gelb=negativ). Die Tonhöhe des Oszillators an den Sinus-/Cosinus-Ausgängen wird durch die Steuerspannungen beider Abschnitte bestimmt.
Der Vorteil des A-110-4 gegenüber anderen Thru Zero-Oszillatoren liegt darin, dass seine Tonerzeugung Sinus/Cosinus-basiert ist. Diese Wellenformen werden nicht von anderen Wellenformen wie Dreieck oder Sägezahn abgeleitet. Daher erzeugt er sehr saubere Wellenformen mit nur minimalen Verzerrungen und Obertönen.

Mit seine beiden Steuermöglichkeiten linear und exponentiell, sowie seiner Fähigkeit zur Thru-Zero Frequenzmodulation, kann der VCO bestens für die verschiedensten FM-Anwendungen eingesetzt werden.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.